Busters Herren beginnen Saison mit zwei Siegen

2. Mai 2016

Am 30.04. konnten auch endlich die Busters Herren in die Saison starten und begrüßten auf dem Busters Feld die Spielgemeinschaft Darmstadt Rockets II / Offenbach Twins. Der neue Spielertrainer Tobias Bäcker konnte im Vergleich zur letzten Saison eine stark veränderte Line-Up aufs Feld schicken, was zum einen an der seit diesem Jahr praktizierten Spielgemeinschaft mit den Hanau Black Wings II und zum anderen an vielen neuen Gesichter bei den Busters lag. Mit einer gut abgestimmten Mischung aus Veteranen und Jungspunden ergab sich folgende Line-Up für Spiel 1:

Spiel 1 (17:12)

1. Philipp Gebhardt SS/ C (2/3, 2 2B, K, 2 RBI, 3 Runs, 2 SB)
2. Bennet Augustat CF (0/2, 2K)
Micky Sandra Blazek CF/SS (1/1, B, BB, 2 Runs,SB)
3. Tobias Bäcker P (0/2, K, BB, 2 Runs)
4. David Heß 3B (0/1, 3 BB, 2 RBI, 3 Runs)
5. Markus Eboke RF (1/1, 1B, 2 BB, RBI, 2 Runs, 2 SB)
6. Christian Schöneborn 2B (0/1, 1K, BB, Run)
7. Stephan Elkins 1B (0/1, 1K, BB, Run)
8. Björn Heßler LF (0/1, 1K, BB, RBI, Run, SB)
9. Seryoga Bond C (1/1, 2B, BB, RBI, 2 Runs, 2 SB)
Marc Oliver Freischlad CF (0/1,K)

War die Formation hinter der Battery doch recht ungewohnt, ergab sich zumindest auf dem Mount und hinter der Platte ein bekanntes Bild. Das bewährte Pitcher/Catcher Duo Bäcker/Kohanov übernahm den Ball im ersten Spiel und startete direkt mal recht munter mit einem Strike-Out ins Spiel. Durch einen dropped third strike, kam der Batter zwar noch an drei, wurde aber dann beim Home-Steal erwischt und kam dann als zweites aus zu Buche, nachdem bereits das Feld Nummer 1 erzielte. Der zweite caught steal erledigte dann die Offense der SG Da/Of im ersten Inning. Leider blieben die Busters im ersten Inning auch noch recht still am Schlag, da auch der gegnerische Pitcher keine Anlaufschwierigkeiten hatte.

Das zweite Inning lief dann komplett anders. Bäcker hatte plötzlich extreme Kontrollprobleme und seine ansonst ansehnlichen Stats wurden ordentlich verzerrt (5 IP, 9K, 18BB, 2 Hits). Mit ganzen 11BB im 2. Inning konnte der Gegner direkt mal 9 Runs nach Hause bringen und die Busters Offense musste jetzt aufwachen. Nun strauchelte aber auch die Defense der SG Da/Of und die Busters wussten das zu nutzen. Geduldige At-Bats, aggressives Baserunning und ein tolle Moral glichen das Walk-Festival fast umgehend aus und das 3. Inning startete mit nur einem Run Rückstand. Beflügelt von so einem starken Rückhalt fand Bäcker wieder die Zone, so dass sich die Busters in Inning 3 und 4 schadlos halten konnten. Offensiv knüpften wir nahtlos an Inning 2 an und verzeichneten nochmals 7 und 2 Runs. Diesen komfortablen Vorsprung brachte die Busters dann auch souverän nach Hause und verzeichneten im 1. Spiel den ersten Win.

Spiel 2 (21:16)

Im zweiten Spiel ging es mit ähnlicher Line-Up an den Start und nun galt es den Doppelsieg peferkt zu machen:

1. Philipp Gebhardt C (3/3, 3 1B, BB, 2 RBI, 3 Runs)
2. Micky Blaezek 3B (0/1, 1K)
Bennet Augustat 3B (1/2, 1B,K. HBP. BB, RBI, 3 Run)
3. Tobias Bäcker SS (4/4, 2 1B, 2 2B, HBP, 4RBI,2 Runs,3 SB)
4. David Heß P (0/2, 3 BB, RBI, 2 Runs)
5. Markus Eboke RF (1/1, 1B, 2 BB, RBI, 3 Runs)
6. Christian Schöneborn 2B (0/2, 2BB, RBI Run)
7. Stephan Elkins 1B (0/1,2 BB, 2 Runs)
8. Björn Heßler LF (2/3, 2 1B, BB, RBI, 2 Runs)
9. Marc Freischlad CF (1/2, 1B, 3BB, 1 RBI, 2 Runs)

Das erste Spiel war eigentlich schon spannend genug, aber das wurde im zweiten Spiel noch getoppt und die schon gezückten Rallly-Caps kamen nun richtig zur Geltung. Mit Heß/Gebhardt als neues Duo, konnten die Busters eine zweite gewinnbringende Kombo aufbieten und Heß brachte auch die nötige Performance auf den Platz um den Sieg zu markieren (5 IP, 4K, 15BB, 7 Hits).
Leider lief die Defense während des gesamten Spiels nicht auf Hochtouren und man merkte, dass wir uns noch am Anfang der Saison befinden. Einige Errors und Walks sorgten wieder einmal im zweiten Inning für ordentlich Runs und die Busters mussten wieder die schon erwähnten Rally-Caps zücken.
Anders als in Spiel 1, kam die Antwort nicht sofort im Nachschlag sondern verzögerte sich um ein Inning. Mit einem Spielstand von 3:11 mussten die Busters Bottom 3 liefern und wie schon vorher sorgte eine Mischung aus Geduld, Aggressivität und vor allem Willen und Moral für ein noch größeres Comeback. 10 Runs im 3. Inning und 8 Runs im 4. Inning sorgten für eine weitere komfortable Führung im 5. Inning. Und da Heß eine konstant souveräne Leistung ablieferte, war es schlussendlich auch nicht verwunderlich, dass diese Führung ausreichte um auch den zweiten Sieg einzufahren.

Fazit:
2 Siege zu Saisonbeginn klingt erstmal ganz gut und das war es auch. Die Busters Herren zeigten in beiden Spielen eine gute Offensivleistung, tolle Moral und einen fantastischen Teamgeist. Jetzt heißt es im Training sich noch besser einzuspielen um die Defensivfehler zu minimieren und für die Pitcher die Walks zu reduzieren.
Wenn das erreicht wird, steht einer erfolgreichen Saison
nichts mehr im Wege und wir freuen uns schon auf die nächsten Spiele.
Zuerst heißt es für die Herren Daumen drücken, denn die Damen sind momentan auf dem Weg zu den Mainz Athletics. Dann geht es am 07.05. selbst wieder ans Werk, wenn die Wiesbaden Flyers Gießen besuchen und am 08.05. stehen einige Herren und Damen zusammen mit dem Rest der Giessen Gremlins bereit um deren Saison in der College Serieserfolgreich einzuläuten.

#14

Kommende Spiele

...
...