Busters und Piranhas feiern Sommerfest: Tolle Stimmung bei Groß und Klein

11. Juli 2022

Sommerfest ein großer Erfolg

Am vergangenen Samstag fand das Sommerfest der Gießen Busters und Pohlheim Piranhas auf dem Busters-Feld statt. Vor allem die Kinder der Piranhas hatten bei sonnigem Wetter einen tollen und baseballreichen Tag.

Den Auftakt der Festivitäten machten die T-Baller der Piranhas gegen die T-Baller der Friedberg Braves. In einem tollen und fairen Spiel stand für alle Kinder, Trainer*innen und Zuschauer*innen der Spaß im Vordergrund. Doch auch sportlich wurde einiges geboten: Alle Kinder verzeichneten Hits und erzielten Runs, auch in der Defensive wurden einige tolle Plays gezeigt. Am Ende verkündete Stadionsprecher David Donat das offizielle Endergebnis: „Spaß zu Spaß“!

Im Anschluss stand das Spiel der älteren Piranhas gegen eine Elternauswahl an. Bereits im Vorhinein des Spiels zeigte sich die hohe Motivation der Kinder, ihren Eltern zu zeigen, dass sich das viele Training ausgezahlt hat. Die Eltern, die das Handicap des einarmigen Schlages meistern mussten, wollten sich allerdings auch nicht kampflos geschlagen geben. Doch die Piranhas besonnten sich in der Defensive auf das Trainierte, erzielten einige tolle Aus und machten am Schlag ebenso einen tollen Eindruck. Die getossten Bälle wurde zumeist hart und präzise getroffen, sodass die Eltern stets auf Trab im Feld bleiben mussten. Zum Ende galt es für die Kinder eine 3-Run-Führung der Eltern aufzuholen und dies taten sie mit Bravour und gewannen das Spiel letztlich souverän mit drei Runs Vorsprung. Head Coach Sebastian „Speck“ Fritsche zeigte sich zufrieden mit den Leistungen aller Kinder.

In der Zwischenzeit hatten die fleißigen Helfer*innen im Batting Cage auch die Wurfmaschine zum Laufen gebracht und die Radar-Gun aufgebaut, sodass alle Zuschauer*innen und Kinder ihr Schlagtalent unter Beweis stellen und ihre Wurfgeschwindigkeit testen konnten.

Zudem konnten sich alle Besucher*innen von den leckeren Würstchen, Hot Dogs und Kuchen überzeugen.

Zum Abschluss des Tages stand das Ligaspiel der Busters Herren gegen die Frankfurt Eagles 2 auf dem Programm. Die Eagles kamen als Zweitplatzierte und Favorit nach Mittelhessen. Die Busters hingegen traten lediglich mit neun Spielern an. Viele der Spieler spielen dieses Jahr ihre erste Saison und daher war die Devise für die Busters primär Erfahrungen zu sammeln und viel aus dem Spiel zu lernen.

Sebastian Fritsche startete als Pitcher für Gießen und zeigte eine starke Leistung. Im ersten Inning scorten die Frankfurter lediglich zwei Runs durch Wild Pitches. Die Busters holten in der unteren Hälfte einen Run auf: Leonard Ditrich scorte nach einem Fielder’s Choice, welches Schlagmann David Schmitt an der First Base ausmachte. Ab dem zweiten Inning erwachte die Eagles Offensive zum Leben: In den Innings zwei, drei und vier erzielten sie jeweils fünf, sieben und sechs Runs. Dabei tat sich besonders der 3rd Baseman der Frankfurter hervor, der zwei Homeruns, darunter ein Grand Slam, erzielte. Die Busters erzielten lediglich im dritten Inning einen weiteren Run als David Schmitt nach einem Wild Pitch über die Platte kam. Am Ende des vierten Innings stand ein 20-2 Sieg für die Frankfurter.

Über das gesamte Spiel hinweg demonstrierten die Gießener jedoch Potenzial, das zum Teil aus den unerfahrenen Spielern noch weiter herausgekitzelt werden muss. Einige der Rookies hatten tolle Erfahrungen: Paul Safran verzeichnete als Leftfielder mit einem Flyout sein erstes Aus als Baseballspieler, Rightfielder Jijo Pilo zeigte früh im Spiel ebenfalls einen tollen Catch, 2nd Baseman Markus Tischer verinnerlichte über das Spiel die Laufwege im Infield und verzeichnete zudem im Zusammenspiel mit Shortstop David Donat ein Aus, Philipp Leipert spielte souverän auf First Base und Enan Bäumler stellte als 3rd Baseman seine Wurfstärke unter Beweis. Zwar zeigte sich auch in manchen Plays auch die Unerfahrenheit, als vor allem in der Offensive zweimal bei einem Flyball zu früh losgelaufen wurde und die Eagles somit ein einfaches Double-Play einleiten konnten. Coach David Donat nannte dieses Play im Nachgang liebevoll „Einen-Enan-bauen“ (ohne einen Hint auf evtl. involvierte Personen zu geben).

Doch am Nachgang stellten alle Spieler, Coaches und auch Zuschauer*innen fest, dass vor allem der Teamgeist bei den Busters stets zu sehen war und trotz sich abzeichnender Niederlage stets gute Stimmung unter den Spielern herrschte. Vor allem die „kleinen“ Erfolge der Rookies, die sich nicht vom Spielstand ablesen lassen, zauberten allen Beteiligten ein Lächeln auf die Lippen.

Drei Stars des Spiels:

In dieser Kategorie wird diesmal das gesamte Team ausgezeichnet. Denn trotz klarer Niederlage stand stets der Teamgeist im Vordergrund: Kein Spieler ließ sich vom Spielverlauf die Laune verderben und freute sich mit seinen Mitspielern über positive Plays. Das Spiel verdeutlichte den Team-Gedanken auf besonders erfreuliche Weise.

Die Ehrenmedaille des Tages verleihen wir diese Woche an alle fleißigen Helfer*innen, die das Sommerfest zu einer gelungenen Veranstaltung werden ließen. Bereits um 07.30 Uhr standen die ersten Helfer*innen auf dem Platz, um die Spielfläche für Kinder und Herren herzurichten. Auch viele Eltern der Piranhas sprangen spontan zum Helfen ein, sammelten Müll, grillten oder bedienten die Pitching-Maschine. Auch die vielen Vorbereitungen im Vorfeld des Tages waren gut organisiert.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer*innen und auch die Zuschauer*innen sowie die Gäste aus Friedberg und Frankfurt, die dazu beitrugen, dass das Sommerfest zu einer gelungenen Veranstaltung wurde!

 

Anstehende Events

DatumEvent
28. April 2024Sport in der City mit Batting Cage in der Innenstadt
12. Mai 2024Heimspiel vs. Braves mit Aktion Pink zum Muttertag