Bad Busters Damen schlagen Frankfurt

25. Juli 2016

Am Sonntag, den 24.07. trafen sich die Bad Busters mit sage und schreibe 16 Spielerinnen das erste Mal in dieser Saison im heimischen Bad Homburg, um das letzte Double Header Spiel gegen die Frankfurt Äpplers zu bestreiten.

Trotz vieler Wolken am Himmel und der Hoffnung, dass die Sonne nicht allzu sehr auf die Spielerinnen niederbrannte, war es auch an diesem Tag schwül warm. Vor allem Sandra Müller war mit cleverer Kalkulation und ihrem langärmligen gefütterten Undershirt zumindest bestens gegen Sonnenbrand gewappnet.

Schon in der Defensive im ersten Inning zeigten sich die Bad Busters souverän. Michaela Klinke als Pitcherin, im Zusammenspiel mit Catcherin Marie Brehme, konnte gleich zwei Strike Outs erzielen und mit einem zusätzlichen „Easy Out“ zur First Base Frau Anja Karl waren unsere Damen bereits an der Reihe zu punkten. Aber auch die Frankfurter bewiesen ihr Können mit zwei schnellen Aus. Ein Triple von Michaela K. gab Hoffnung für unseren ersten Punkt, doch mit einem Fly Out von Anja Templin wurde das Inning punktlos für beide Teams besiegelt. Die zweite Defensive verlief genauso solide mit drei schnellen Aus, darunter wieder ein Strike Out von Michaela K. In der Offensive zeigten sich die Bad Busters Damen schlagfreudig. Auch wenn es mit einem Strike Out von Stefanie Morgalla und einem leider an Shortstop abgefangen Hit von Milena Mayr begann, sorgten schöne Hits von Anja K., Marie B. und Janina Thiede für „Bases loaded“. Mit einem darauffolgenden Walk erzielten die Damen dann endlich ihren ersten Punkt, der allerdings auch der einzige in dieser Offensive blieb. Im dritten Inning stellte die Spielgemeinschaft (SG) ihre starke Defensive unter Beweis. Zwar erreichte eine Frankfurter Schlagfrau die zweite Base, dennoch folgte das nächste Aus an der First Base. Der darauffolgende Bunt konnte sicher ausgemacht werden und mit einem schönen Double Play zu Home wurde das dritte Aus erzielt. Die Offensive startete mit einem guten Hit von Michaela K., der leider aus der Luft gefangen wurde. Anja T. legte mit einem Base Hit und zwei Stolen Basese nach, sodass Stefanie M. mit ihrem nächsten Schlag einen RBI erzielen konnte und die Bad Busters ihren zweiten Punkt scorten. Mit einem „Easy Out“ am Ersten Base wurde dieses Inning jedoch schnell wieder beendet.

IMG_2405
IMG_2543

Das vierte Inning begann mit einem Aus an der Ersten Base, worauf zwei Hit By Pitches folgten und somit die ersten zwei Bases von den Frankfurtern besetzt wurden. Der nächste Line Drive wurde jedoch von Anja T. als Shortstop aus der Luft gefangen, worauf sie direkt die Second Base berührte und so ein grandioses Double Play und somit das dritte Aus machte. Am Schlag kam Milena M. durch einen „Dropped 3rd Strike“ zur Ersten Base. Janina T. folgte und stealte zur Zweiten Base. Dabei sorgte sie für den einen oder anderen kleinen Herzinfarktmoment bei Spielern und Trainern, indem sie, zum Glück von den Gegnern unbemerkt, versuchte, auch zum Dritten Base zu stealen, das allerdings mit Milena Mayr besetzt war. Trotz dieser kleinen Verwirrung stand sie am Ende des Spielzuges auf der Zweiten Base. Der folgende schöne Hit von Janina Gonthers ins Center Field füllte daraufhin die Bases auf, sodass jeweils Michaela K. und danach Anja T. zwei Punkte reinbringen konnten. Der Pitcherwechsel änderte nichts an der guten Leistung der Bad Busters. Durchgehend weitere gute Hits, aber auch Walks und auch Errors in der Defense der Frankfurter erbrachten unseren Damen in diesem Inning zehn weitere Punkte. Das fünfte Inning wurde in der heimischen Defensive wieder durch ein Hit By Pitch eingeleitet und nach einem sicheren Aus an der Ersten Base entschieden sich die Gießener Coaches für einen Pitcherwechsel; Sandra Müller eroberte nun das Rubber, um ihn ihrem leider vorletzten Spiel mit den Bad Busters ihr diesjähriges Pitcherdebut zu feiern. Dank Sandra Ms. gutem Pitching und einer wachen Defense konnte Marie Brehme das Inning mit einem Fly Out beenden. Die Frankfurter konnten nicht mehr punkten und somit ging das erste Spiel 12:0 für die Bad Busters aus.

IMG_2468
IMG_2329

Dank des hervorragenden Caterings der Bad Homburg Hornets, das alles bot, was das Herz begehrt, konnte es dann gut gestärkt und mit einer fast komplett ausgewechselten Aufstellung ins zweite Spiel gehen.

Das erste Inning begann gut für die Frankfurter. Gute Hits und ein paar Errors in der heimischen Defense ließen gleich vier Punkte bis zum Inningwechsel zu. Sandra Filipovic gelang ein toller Hit ins Center Field, woraufhin sie die Zweite Base erreichte. Swetlana Kröcker brachte sie durch einen schönen Hit nach Hause, sodass Sandra F. den ersten Punkt scorte, der der einzige für unsere Damen in dem Inning blieb. Weitere Hits stärkten die Offensive der Frankfurter, doch durch ein schönes Play an der Homeplate von Catcherin Anja T. wurde ein Scoring der Frankfurter verhindert. Auch Swetlana Kröcker auf der Pitcherposition catchte zwei Fly Outs sicher. Auch die SG zeigte sich in ihrer Offensive stark. Katarina Skarjan und Anja T. hatten jeweils tolle Hits ins Left Field und stealten sich bis zur dritten und zweiten Base. Infolge eines Wild Pitchs konnte Katarina S. den nächsten Punkt scoren. Ungeachtet des Early Steals von Mara Kredig und somit dem zweiten Aus, schlugen sich die Bad Busters weiterhin wacker mit super Hits sowie gutem Base Running und konnten zum 4:6 aufholen. Im dritten Inning scorten die Frankfurter einen weiteren Punkt, doch zwei gekonnte Tag Outs an Zwei (Mara K.) und Drei (Katarina S.) sowie ein Strike Out beendeten die gegnerische Offensive schnell. Anja T. leitete die folgende Offense unserer Damen mit einem Double vielversprechend ein. Milena M. und Mara K. rückten nach, womit alle Bases besetzt waren. Auf Sandra F.s Hit versuchte Anja T. zu scoren, jedoch konnte die Frankfurter Catcherin diesmal diesen Punkt verhindern. Nun war Swetlana K. mit dem Ehrgeiz an der Reihe, die drei vor ihr stehenden Punkte zu verwandeln, und mit einem Walk konnte zumindest einer scoren. Immer noch Bases Loaded und mit dem gleichen Vorhaben ging Michaela K. an den Schlag. Gleich auf den ersten Strike gelang ihr ein grandioser Hit, alle verfolgten den Ball gebannt, der direkt über den Right Field Zaun flog. Ein Grand Slam! Die Freude im Team war groß und somit wurden direkt vier Punkte gescored.

IMG_2524
IMG_2528

Die Frankfurter ließen sich davon nicht beirren und schafften es, keinen weiteren Punkt zuzulassen. Genauso machte es die Spielgemeinschaft und wechselte schnell nach einer „Three-Up-Three-Down“- Verteidigung, konnte in ihrer Offensiver allerdings nur einen Punkt scoren trotz eines Hits von Swetlana K., der leider zwei Meter vor dem Zaun auf dem Boden auf kam. Im fünften Inning vollführten unsere Damen ein wunderschönes Double Play vom Ersten (Michaela K) zum Dritten Base und konnte damit Punkte für die Frankfurter verhindern. Gleichermaßen ließ die gegnerische Verteidigung keine Punkte zu, trotz eines tollen Hits von Heike Kiss, die damit auf Base kam. Im sechsten Inning zeigte sich Frankfurt schlagstark und besetzten die Bases. Es schien plötzlich der Wurm in der heimischen Defensive zu sein, denn aufgrund einiger Errors und trotz guter Tag Out-Versuche konnten die Frankfurter gleich sechs Punkte aufholen. Swetlana K. erlöste das Team schlussendlich mit zwei schönen Strike Outs. Unsere Offensive blieb konstant stark und schickte zwei Runner an die Zweite und Dritte Base. Michaela K.s nächster beeindruckenden Line Drive hatte die First Base Spielerin Janita Kennedy allerdings direkt in der Tasche. Infolge eines Wild Pitchs schaffte es Sandra F. dann aber noch einen Punkt zu scoren, bevor das Inning endete. Im siebten und letzten Inning bewies die SG wieder defensive Stärke. Der eingewechselten Sandra M. gelang ein Tag Out an der Second Base, nachdem der Ball leider an der 1 vorbei ging. Auch der nächste Steal konnte von Sandra F. an derselben Base mit einem Tag Out vereitelt werden und mit einem abschließenden einfachen Aus an der ersten Base war das zweite Spiel besiegelt. Die Bad Busters siegten mit 13:11.

IMG_2496
IMG_2573

Das Team und die Coaches waren alles in allem zufrieden mit der Leistung im Feld und am Schlag an diesem Tag. Schöne Plays, große Schlagfreudigkeit und gute Hits konnte jeder verzeichnen. Alle Spiele, insgesamt sechs, gegen Frankfurt zu gewinnen, kann sich sehen lassen. Michaela K. ,die wieder einmal mehr mit ihrem großartigen Pitching und ihrer starken Leistung an der First Base überzeugt hatte, wurde mit großer Mehrheit zum dritten Mal in dieser Saison zum Player Of The Day gewählt. Natürlich nicht zu vergessen der grandiose Grand Slam!

An dieser Stelle noch vielen Dank an Peter Gonther für’s Fahren mit Anhänger für den nötigen Stauraum – wir bräuchten wirklich einen Teambus. Außerdem vielen Dank an die Coaches und vor allem Johannes Klinke für die tollen Bilder und Anja T. für das Bereitstellen der Kamera! 🙂

Das nächste Spiel der Bad Busters findet schon kommenden Samstag, 30.07. in Gießen statt. Dort trifft die Spielgemeinschaft auf den Tabellenführer Mainz.

#24

Kommende Spiele

...
...