Dritter Spieltag der Busters Schüler

29. Mai 2017

Am 20. Mai diesen Jahres absolvierten die Gießen Busters ihren dritten Spieltag in einem Double Header gegen die Main-Taunus Redwings.

Im ersten Spiel bildeten Daniel Lotz und Fabian Wilms die Pitcher/Catcher-Kombo. Sowohl offensiv als auch defensiv schienen die Busters ihren Rhythmus noch nicht ganz gefunden zu haben. Somit kassierten sie schon im ersten Inning 3 Outs bevor sie punkten konnten. Lediglich Lead-Off Hitter Daniel L. konnte mit einem Hit ins Right Field die erste Base erreichen und letztendlich nur bis zur 2. Base vorrücken. In der Defense konnten die Gegner vier Mal die Home Plate überqueren, wobei ein Fly Out von Short Stop Leonard Ditrich das Inning beendete.

 

Auch im zweiten Inning kassierten die Busters drei schnelle Outs, sodass sie sich wieder in die Defense begaben. Hier erschien ihr Kampfgeist etwas geweckt. Daniel L. erzielte durch einen Wurf an Carolin Szalay (1. Base) das erste Out, auf die zwei  Strike Outs folgten. Dennoch konnten die Gießener drei weitere Punkte der Redwings nicht verhindern.

Durch einen Walk von Mark Farcas und einem Hit von Fabian Wilms besetzen die Busters zwei Bases, jedoch ließ das dritte Out nicht länger auf sich warten und so gingen sie erneut ohne Punkte in die Defense. Hier konnten die Redwings weitere drei Punkte erzielen um das Inning und somit auch das Spiel frühzeitig beenden. Somit war der finale Punktestand 10:0 für die Main-Taunus Redwings.

  

Nach einer kurzen Pause starteten die Busters im zweiten Spiel in der Defense mit neu geweckter Motivation. Mit Carolin Szalay am Pitcher Rubber und Ben Schömig hinter der Home Plate wurde direkt zu Beginn verhindert, dass die Gegner punkteten. Ein Strike Out und zwei Fly Balls von Left Field Leo Glavas und Pitcherin Carolin Szalay. In der Offensive zeigten die Busters dann ihr Können beim Hitting. Fabian W. startete direkt mit einem Triple und konnte durch einen Hit einen Punkt erzielen. Trotz einem Double von Carolin S. konnten die Busters nicht weiter punkten. Daher gingen sie mit einem Punkt Vorsprung ins zweite Inning.

Auch in diesem Inning konnten sie gut verteidigen, sodass die Gegner nur zwei Runs erzielten und man schnell wieder in den Angriff wechselte. Nach einem Pitcherwechsel der Redwings wurde dieser aber mit drei schnellen Outs direkt wieder beendet.

Im dritten Inning ließ die Konzentration der Busters in der Verteidigung nach, sodass weitere sieben Puntke der Gegner auf dem Scoreboard standen. Die lang ersehnten letzten beiden Outs erzielte dann Carolin S. mit einem Wurf an Fabian W. und einem Strike Out. Das Schlagen lief weiterhin erfolglos und auch hier kassierten sie wieder 3 schnelle Outs.

Das vierte Inning begann somit mit einem Punktestand von 9:1 für die Redwings. In der Defense rappelten sich die Busters wieder auf und ließen nur drei Punkte zu. Wobei die letzten beiden Outs von Jonatan Kbreab (SS) mit einem Wurf an Leonard D. (eingewechselt am 1. Base) und von Leonard D. durch ein „Unassisted Out“ erzielt wurden. In der dritten Offensive konnten die Busters leider nicht mehr punkten und somit die Chance ergreifen, um das Spiel weiterzuführen. Drei Schnelle Outs und das zweite Spiel ging ebenfalls an die Redwings mit einem Endpunktestand von 12:1.

Trotz der beiden Niederlagen ließen sich bei den Schülern schon enorme Leistungssteigerungen zum ersten Spiel erkennen. Besonders hervorzuheben ist das Pitching von sowohl Daniel L. als auch Carolin S. sowie das Catching Debut von Ben Schömig und eine gute Defensivleistung von Fabian W.

Den nächsten Spieltag in Frankfurt mussten die Busters leider aufgrund von Spielermangel absagen, die Spiele werden in den August verlegt. Am 10. Juni spielen die Busters Schüler noch einmal auf dem heimischen Busters Field in Gießen. Wir freuen uns drauf euch dort zu sehen!

Kommende Spiele

...
...