Damen splitten in Hofheim am Taunus

31. Mai 2017

 

Am 28.05.2017 spielte die SG Frankfurt Äpplers/Giessen Busters in Hofheim am Taunus gegen die SG Darmstadt Rockets/Main Taunus Redwings.

Als erstes im Angriff, starten die Äppsters direkt mit einem Triple von Tine Maier. Durch gutes Batting auf die langsamen Pitches der Gegner und Ausnutzen der gegnerischen Fehler konnten im ersten Inning vier Punkte vorgelegt werden. Doch auch die Gegner nutzten die Fehler der Äppsters aus und konnten ebenfalls vier Mal punkten. Catcherin Anne Seyfert endet das Inning mit einem spektakulären Flyout.

In der Offense des zweiten Innings geling es lediglich Tine M. durch einen Single auf Base zu kommen, aber nicht mehr vor dem dritten Out zu punkten. Die Red Rockets taten es den Äppsters dieses Mal nicht gleich und konnten durch satte Hits auf die Pitcherin Janita Kennedy drei weitere Runs machen.

Auch das dritte Inning startete mit einem Single von Janita Kennedy und einem Double von Anja Templin, der nur wenige Meter von der Outfieldgrenze entfernt aufkam. Mit Läufern auf der zweiten und dritten Base konnten es die Äppsters nicht mehr schaffen diese Punkte nach Hause zu bringen. Auch die Äppsters lassen hier keine Runs zu und wechseln nach drei schnellen Outs direkt wieder in den Angriff.

Im vierten Inning haben sich die Softballdamen aus Frankfurt und Giessen schließlich an die langsamen Pitches der Gegenerin gewöhnt. Durch solide Hits, unteranderem einem Line Drive ins Right Field von Janina Gonther, konnten schließlich vier Runs erzielt werden. Mit einem Vorsprung von 8:7 gingen die Äppsters wieder in die Verteidigung. Die Gegner ließen das nicht so einfach auf sich sitzen und konnten auch durch weitere Fehler im Feld und gute Hits ebenfalls vier Runs nachlegen.

Nach einem Pitcherwechsel der Heimmannschaft auf eine schnellere Werferin wurde recht zügig punktelos in die Verteidigung gewechselt. Nachdem auch die Red Rockets im fünften Inning nicht punkten konnten, legten die Äppsters noch einen Run nach und gaben den Spielerinnen von Darmstadt/Main Taunus auch im darauffolgenden Inning keine Möglichkeit zu punkten.

Im siebten Inning war die Spielgemeinschaft der Äpplers und Busters erneut vom Ehrgeiz ergriffen und nutzte die Fehler der Defensive aus, um die Bases zu besetzen. Der Ehrgeiz jedoch verhindert auch einen Punkt, so wurde Tine M. bei einem sehr knappen Spiel an der Home Plate ausgemacht. Anja T. schlug in gewohnter Manier einen Base Hit, wodurch zwei Äppsters die Home Plate überqueren konnten. Der Punktestand war nun ausgeglichen, 11:11 und man wechselte wieder in die Verteidigung bevor ein weiterer Run gemacht wurden konnte. Durch eine Bunt erreicht die erste Batterin das erste Base und was darauf in einem Double Play hätte enden können, wurde durch einen Error zu einem Punkt und somit endete das Spiel mit 12:11 für die Gastgeber.

Nach einer erholenden Pause im Schatten starteten die Äppsters mit neuer Motivation und einer ähnlichen Aufstellung ins zweite Spiel. Durch viel Geduld in der Batters Box, aggressivem Baserunning und einem Single von Mona Weber sowie einem Single und Double von Anja Templin insgesamt 10 Punkte erlaufen werden. Schließlich wechselten die Red Rockets ihre Pitcherin und das Inning wurde beendet.

In der Defense pitchte dieses Mal Michaela Klinke auf Milena Mayr. Lediglich durch einen Fehlwurf konnte eine Base besetzt werden, bevor das Inning mit zwei Strike Outs und einem von Left Field Gerda S. gefangenen Flyball beendet werden konnte.

Durch den Pitcherwechsel der Gegner wurden auch die Äppsters mit drei schnellen aus direkt wieder in die Verteidigung geschickt. Hier konnte eine Runnerin nach einem Walk, durch Fehler im Feld und einem Wild Pitch den ersten und letzten Punkt der Red Rockets in diesem Spiel erzielen. Ein Flyout von Pitcherin Michaela K. und zwei weiteren Strike Outs und das Inning wurde beendet.

Im Angriff konnte die SG noch einen Punkt, der durch einen weiteren Base Hit von Anja T. reingebracht wurde, nachlegen. Erneut ließen die Äppsters keine Punkte zu und auch im vierten Inning gingen beide Teams leer aus.

Mit einem Punktestand von 11:1 im fünften Inning, nutzte die SG noch einmal die Gelegenheit ihre Führung weiter auszubauen und machte zwei weitere Runs. In der Verteidigung hieß es jetzt, keine oder möglichst wenige Runs zuzulassen, um das Spiel frühzeitig beenden zu können. Und so geschah es auch, womit das zweite Spiel des Tages mit einem Endpunktestand von 13:1 für die Äppsters ausging.

Zum Player of the Day wurde dieses Mal Tine Maier für ihre Sicherheit und gute Leistung am Schlag gewählt. Aber auch Gerda S. wurde für ihren zahlreichen guten Flyouts im Outfield gelobt. Anja T. stach an diesem Tag ebenfalls durch ihre durchgehend gute Leistung beim Batting heraus. Insgesamt schlug sie acht Hits, von denen vier Doubles waren und schaffte es bei jeder Plate Appearance auf Base.

Das nächste Spiel der SG Äppsters findet am 11.06.2017 auf dem heimischen Busters Field in Gießen statt, gespielt wird wieder gegen die Bad Homburg Hornets.

 

Kommende Spiele

...
...