Äppsters spielen gegen den Tabellenersten aus Dreieich

3. August 2017

Bei sommerlichen Höchsttemperaturen trafen am 30.07.2017 die Mädels der Spielgemeinschaft Frankfurt Äpplers und Gießen Busters, kurz „Äppsters“, auf die Vultures aus Dreieich. Bei der letzten Begegnung der beiden Teams kam es schon zu zwei knappen und spannenden Spielen, sodass dieser Spieltag mit nun mit Spannung erwartet wurde. Das erste Spiel begannen Janina „Hexe“ Gonther als mittlerweile routinierte Pitcherin und Milena Mayr auf ihrer gewohnten Position als Catcherin.

Die Vultures begannen das Spiel gleich von Anfang an sehr schlagstark und gaben der Verteidigung der Äppsters viel zu tun, die diese Aufgabe aber auch routiniert meisterte und schnell die drei nötigen „Out“ zum Wechsel produzierte. Die Äppsters zeigten sich am Anfang doch recht beeindruckt von den konstant schnellen Pitches der dreieicher Pitcherin und konnten keine Punkte erzielen. Dies besserte sich im Laufe des Spiels und so konnten auch die Äppsters punkten, doch auch die Spielerinner der Vultures fanden mit ihren konstant weiten Schlägen die Lücken. Am Ende ging das Spiel verdient mit 7:11 an die Dreiecher Mädels, doch das nahezu fehlerlose Spiel der Äppsters zeigte, dass diese durchaus mit den Leistungen des Tabellenersten mithalten können.

Hervorzuheben sind schöne Schläge von Janita Kennedy, Milena Mayr, Anja Templin, Laura Brawanski und Janina Gonther.

Nach einer kurzen Pause starteten die beiden Teams voll motiviert in das zweite Spiel des Tages. Angespornt von der guten Leistung des ersten Spiels gingen die Äppsters viel aggressiver an den Schlag und konnten so, anders als im ersten Spiel, schon vom ersten Inning an einige Punkte erzielen. Die Dreieicher trafen zwar auch die Pitches von Janita Kennedy, die dieses Spiel als Pitcherin bestritt, doch durch souveräne Plays im Infield und schöne Catches, unter anderem von Marie-Luise Brehme im Centerfield, konnten sie nicht so viele Punkte erzielen. So bauten die Äppsters eine Führung von 5:3 Punkten auf und hielten diese bis ins siebte Inning. Nach fast vier Stunden Spielzeit auf dem heißen Baseballfeld heiß es im letzten Inning noch einmal die letzten Kräfte mobilisieren, um den zum Greifen nahen Sieg zu erringen. Doch die Dreiecher wollten dieses Spiel nicht so einfach hergeben und trafen mir ihren Schlägen genau in die Lücken der heimischen Aufstellung. So gewannen die Dreieich Vultures am Ende beide Spiele des Tages mit 11:7 und 7:5.

Doch in der Abschlussrunde waren sich die Äppsters alle einig: auch wenn beide Spiele verloren wurden, so waren es mit die besten und spannendsten Spiele der Saison und fühlten sich keineswegs wie eine Niederlage an.

Zum intern vergeben „Player oft he Day“ wurde mit großer Mehrheit Janita Kennedy zu Ehren des Todestages ihres Vaters gewählt. Ned Kennedy bleibt mit seinem sportlichen Engagement bei vielen in guter Erinnerung.

Um den Tag mit den Worten Ned Kennedys zusammenzufassen:

There is no better way to spend a sunny Sunday than playing Softball!“

Die nächste Chance auf einen eventuellen Sieg der Äppsters bietet sich am 12.08.2017 in Dreieich, wo die beiden Teams erneut aufeinandertreffen.

Kommende Spiele

...
...