Nach einem Split gegen die SG Darmstadt/Erbach sichern sich die Red Busters den zweiten Tabellenplatz der Landesliga B

10. September 2017

Am Samstag, den 09.09., trat die Spielgemeinschaft der Giessen Busters und Main-Taunus Redwings, a.k.a. Red Busters, gegen die Spielgemeinschaft der Darmstadt Rockets II und Erbach Grasshoppers zum zweiten Heimspiel in Hofheim an. Nachdem man in der Hinrunde das erste Spiel knapp mit 4 zu 7 verloren und das zweite eindeutig mit 17 zu 1 gewonnen hatte, erhofften sich die Red Busters an diesem Tag beide Spiele für sich entscheiden zu können, um so die Hoffnung auf eine Meisterschaft aufrechterhalten zu können.

Im ersten Spiel betrat Philipp Gebhardt den Wurfhügel für die Gastgeber und konnte direkt im ersten Inning 100 % seiner Pitching-Leistung abrufen. Lediglich ein Schlagmann der Gäste konnte durch ein Base on Balls auf die erste Base vorrücken, bevor drei schnelle Aus erzielt wurden. Beflügelt von der guten Defensive wollten die Red Busters im Angriff direkt auftrumpfen. Mithilfe eines Basehits von Pitcher Philipp Gebhart und Shortstop Dalvin Ogando, sowie eines Base on Balls von Catcher Johannes Klinke konnte ein Run erzielt werden. Das zweite und dritte Inning lassen sich kurz zusammenfassen: Auf beiden Seiten wurde eine starke und fehlerlose Defensive gespielt, sodass nicht mehr gepunktet werden konnte. Gekrönt wurde die Defensivleistung auf Seiten der Red Busters durch ein Double Play von Ogando über Secondbaseman Mike Mosier auf Firstbaseman Richard Hilgart. Im vierten Spielabschnitt konnte sich die Gäste aus Darmstadt und Erbach etwas besser auf die Würfe von Gebhardt einstellen und wurden dabei leider zusätzlich durch Fehler in der Verteidigung unterstützt. Insgesamt vier Schlagleute der Gäste konnten die Homeplate überqueren und punkten. Dies erinnerte stark an das erste Spiel der Hinrunde, in dem die Red Busters ebenfalls ein schwaches Inning mit vielen Fehlern hatten und dadurch letztendlich das Spiel verloren haben. Davon bestärkt drehten die Gäste defensiv noch einmal auf und hielten die Schlagleute der Gastgeber in den letzten beiden Innings in Zaum. Selber konnten sie einen weiteren Run anknüpfen, sodass das Spiel letztendlich mit 5 zu 1 zugunsten der SG Darmstadt/Erbach verloren ging.

Es spielten:

Philipp Gebhardt (P), Johannes Klinke (C), Richard Hilgart (1B), Mike Mosier (2B), Peter Cichon (3B), Dalvin Ogando (SS), Christian Schöneborn (LF), Jose Molero (CF) und Sergej Kohanov (RF)

Mit der Niederlage im ersten Spiel hat die Spielgemeinschaft der Giessen Busters und Main-Taunus Redwings endgültig alle Chancen auf den ersten Platz und somit die Meisterschaft in der Landesliga B verloren. Dennoch war das zweite Spiel nicht weniger wichtig, da eine Niederlage den Verlust des zweiten Tabellenplatzes und ein Sieg die endgültige Platzierung der Red Busters auf diesem bedeuten würde. In diesem wichtigen zweiten Spiel wurde Peter Cichon die Aufgabe des Starting-Pitchers anvertraut. Das zweite Spiel sollte insgesamt von einer deutlich höheren Offensivleistung auf beiden Seiten geprägt werden. Obwohl Cichon eine gute Leistung auf dem Pitcher‘s Mound zeigte, konnten sich die Gäste aus Erbach und Darmstadt direkt auf seine Würfe einstellen und zwei Runs im ersten Spielabschnitt erzielen. Aber auch die Red Busters begannen das zweite Spiel aggressiver und erzielten ebenfalls zwei Punkte. Im zweiten Inning legten die SG Erbach/Darmstadt drei weitere Runs nach und hielten die Gastgeber in der Defensive in Zaum. Die Red Busters drehten den Spieß jedoch im dritten Spielabschnitt um, zeigten eine makellose Verteidigung und legten im Angriff fünf Runs nach. Im vierten Inning konnte auf beiden Seiten jeweils ein Schlagmann die Homeplate überqueren, sodass es mit einem Zwischenstand von 8 zu 6 zugunsten der Red Busters in den letzten entscheidenden Spielabschnitt ging. Dieser versprach ein Krimi der Extraklasse zu werden. Die Gäste aus Erbach und Darmstadt rafften sich noch einmal auf, brachten drei Runs nach Hause und konnten ihren letzten Angriff demnach mit einer 9 zu 8-Führung beenden. Für die Red Busters hieß es nun „Punkten oder dritter Platz“. Die Nerven lagen Blank! Zuerst konnte sich Cichon durch einen schönen Basehit in das Spiel einbringen, worauf Ogando und Hilgart per Base on Balls folgten. Mit voll besetzten Bases und zwei Aus trat Jose Molero an das Schlagmahl und beförderte den letzten Pitch des Spiels per 2-RBI-Walkoff-Hit ins Outfield, wodurch sowohl Cichon als auch Ogando zum neunten und zehnten Run punkten konnten. Demnach konnten die Red Busters eines der spannendsten Spiele dieser Saison mit 10 zu 9 gewinnen und sich so endgültig den zweiten Platz der Landesliga B sichern.

Es spielten:

Peter Cichon (P, 3B), Johannes Klinke (C), Richard Hilgart (1B), Mike Mosier (2B), Philipp Gebhardt (3B, SS, P), Jose Molero (C, P), Dalvin Ogando (SS, CF), Christian Schöneborn (2B), Jens Wiebe (RF), Bennet Augustat (LF) und Sergej Kohanov (RF)

Das nächste und letzte Spiel der SG findet nächsten Sonntag, den 17.09., in Gießen auf dem heimischen Hammerwerferplatz statt. Als Gegner werden die Dreieich Vultures empfangen. Zum letzten Heimspiel der Saison werden die Red Busters versuchen dem aktuellen Meister der Landesliga B die Suppe noch etwas zu versalzen und mit einer positiven Leistung in die Winterpause zu gehen.

Kommende Spiele

...
...