Trotz Softballkrimi zwei Siege für die Äppsters

20. Juni 2018

Bei schönem Wetter und ohne Pfützen fand am 16.06.2018 das vorerst letzte Heimspiel der Äppsters in Gießen statt. Die SG traf erneut auf die Cobra-Raptors (Spielgemeinschaft Bad Kreuznach Cobras – Koblenz Raptors).

Das erste Spiel wurde klar durch die Äppsters dominiert, auch wenn die Gegner aus Rheinland Pfalz im ersten Angriff alle Bases besetzen können und auch zwei Punkte nach Hause bringen. Die Antwort der Äppsters: Zweieinhalb mal kommt die Battingorder zum Zug, viele Walks, aber auch zahlreiche Hits, unter anderem ein Home Run von Marie Brehme, und 18 Punkte im ersten Inning. Im zweiten Inning haben die Gegner nur noch den Hauch einer Chance. Die erste Schlagfrau wird von Janina Gonther (Pitcher) und Anne Seyfert (Catcher) durch ein Strike Out zurück auf die Bank geschickt, die beiden nächsten Outs folgen fast unmittelbar und die Gegner bleiben punktlos. Die Äppsters hingegen können an die Leistung aus dem ersten Inning anknüpfen, auch wenn diesmal die Batting Order nur zweimal geschafft wird um 13 Punkte nach Hause zu holen. In der Defense im 3. Inning lassen die Äppsters ebenfalls nichts mehr schief gehen, zwar schaffen es 2 Gegnerinnen auf Base, aber zwei weitere Strike Outs von Janina G. und ein schönes Flyout von Marie B. verhindern weitere Punkte für die Cobra-Raptors. Die Äppsters gewinnen das erste Spiel somit mit 31:2 durch Mercey Rule nach dem 3. Inning.

Bei einer kurzen Pause konnten sich alle von unserem geliebten Grillmeister Peter G. mit verschiedensten Leckereien verköstigen lassen.

So souverän wie das erste Spiel wollten die Äppsters gerne auch das zweite Spiel, jetzt mit Tine Meyer auf dem Mount und Bonnie Smit als Catcher für sich entscheiden, doch dieses Spiel sollte sich als wahrer Softballkrimi entwickeln. Die Gegner finden gut ins Spiel und bringen 3 Punkte Heim bevor ein Double Play von Mona Weber (Rightfield) und Brigitte Reif (First Base) und ein folgendes Flyout von Tine M. den Lauf beenden. Im Gegensatz dazu haben die Äppsters leichte Schwierigkeiten so richtig ins Spiel zu kommen, auf die neue Pitcherin und leicht umgestellte Defense der Cobra-Raptors können die Äppsters zunächst nur einen Punkt erzielen. Im zweiten Inning lassen die Äppsters 2 Punkte zu und schaffen diesmal selber, unter anderem  durch einen Home Run von Janina G.,  3 Punkte zu erzielen. Trotzen können sich die Äppsters dadurch aber nur auf einen Punktestand von 4:5 ran kämpfen. Im 3. Inning schaffen es die Gegner, wohl auch durch Unsicherheiten in der Defense der Äppsters 5 Punkte, zu erzielen. Auch im Angriff scheinen die Äppsters sich immer noch nicht so richtig auf die Pitcherin der Cobra-Raptors eingestellt zu haben und 2 erzielte Punkte reichen nur für einen 6:10 Punktestand. Eine Einwechslung der Substitutes Anne Seyfert (Catcher) und Janita Kennedy (2nd Base), sowie einige Positionswechsel auf Seiten der Äppsters scheine die benötigte Ruhe ins Spiel zu bringen, so dass die Gegner im 4. Inning endlich punktlos auf die Bank zurück geschickt werden. Michaela Klinke schafft es durch einen ziemlich gewagten Steal an Home mit Herzinfarktalarm zumindest einen Punkt für die Äppsters im 4. Inning nach Hause zu holen um sich auf 7:10 heran zu kämpfen. Trotz der zurück gewonnen Sicherheit schaffen die Gegner im 5. Inning sich wieder einen Punkt zurück zu holen, aber diesmal legen die Äppsters mit 3 Runs nach und schaffen es auf 10:11 aufzuholen. Ein Pitcherwechsel auf Janita K. im 6. Inning beginnt mit einem Strike Out für die Äppsters und die Cobra-Raptors werden mit zwei weiteren Outs erneut punktlos gelassen. Jetzt müssen dringend Punkte für die Äppsters her und endlich scheint auch der Knoten in der Offense geplatzt zu sein. 6 Hits, darunter ein Double von Michaela K. bescheren den Äppsters insgesamt 7 Punkte und die Äppsters übernehmen mit 17:11 endlich die Führung. Nun gilt es noch das 7. und letzte Inning zu meistern. Die Gegner schaffen es jedoch erstmal die Bases zu besetzen, bevor das erste erleichternde Flyout erreicht wird. Das zweite Out bringt den Cobra-Raptors gleichzeitig noch einen Punkt nach Hause. Dann machen es die Gegner mit einem guten Schlag nochmal spannend und holen sich einen weiteren Punkt. Doch dank der superschnellen Reaktion von Janita K. kann die Partie danach durch einen aus der Luft gefangenen Line Drive endlich mit 17:13 für die Äppsters beendet werden.

Zum Player of the day wurde Janina G. für ihr gutes Pitching und neben dem Home Run ihre konstant gute Offens Leistung gewählt.

#14

Kommende Spiele

...
...