Sieg über den Spitzenreiter: Busters schlagen Amigos

13. Juni 2022

Mit einem 12:11-Sieg beenden die Busters den Negativlauf und schlagen den Favoriten aus Dietzenbach

Durch eine tolle Teamleistung schlagen die Gießen Busters den bisherigen Ligaprimus Dietzenbach Amigos mit 12 zu 11. Das Spiel war bis zum Ende auf Messers Schneide, doch im 9. Inning gelangen den Mittelhessen schließlich doch die entscheidenden Outs, sodass die Negativserie von vier Liga-Niederlagen in Folge gebrochen werden konnte.

Vor allem auf der defensiven Seite präsentierten sich die Busters diesmal in Bestform. Nur wenige Fehler unterliefen ihnen rund um den Diamond und auch das Outfield fischte die tiefen Bälle der Amigos souverän aus der Luft. Besonderen Verdienst am Sieg hatte zudem Pitcher José Molero, der ein Complete Game pitchte und die erfolgsverwöhnten Schlagmänner der Südhessen ein ums andere Mal zur Verzweiflung brachte. Doch auch die Defensive hinter ihm sorgte für Highlights: Second Baseman Felix Giezek vereinte sich mit First Baseman Alexander Hubmer zu einem Double Play und Rightfielder Philipp Leipert machte nach einem langen Sprint seinen ersten Catch der Karriere im Shallow-Rightfield. Dabei vermied letzterer zusätzlich, elegant wie eine Gazelle, den Zusammenprall mit dem aus dem Infield herannahenden Felix Giezek.

Dank der defensiven Leistung reichten den Busters zwei produktive Innings in der Offensive. Dabei brachte man im 4. Inning neun Runs über die Platte sowie im 5. Inning derer drei. Besonders hervor tat sich hierbei erneut Molero, der für ein At-Bat zum Alu-Schläger wechselte und prompt einen Grand-Slam bis auf das angrenzende Softball-Feld in Babenhausen schlug. Gerüchten zu Folge soll der Ball nicht gefunden worden sein und könnte immer noch unterwegs sein.

Mit einer 12-zu-8-Führung kamen die Busters schließlich aus dem fünften Inning und starteten in den Schlussabschnitt des Spiels. Offensiv hatten die Gießener nun weniger Glück am Schlag und haderten mit ein paar Entscheidungen des Home-Plate-Umpires. Doch insgesamt ließ man lediglich einen weiteren Run bis zum 9. Inning zu. In diesem machte der Pitcher der Amigos kurzen Prozess mit dem Middle of the Lineup der Mittelhessen und schickte die Schlagmänner „in order“ zurück ins Dugout. Es lag nun also an der Defensive, den Sieg nach Hause zu bringen und es sollte nochmals dramatisch werden: Die ersten beiden Schlagmänner der Amigos sollten mit einem Hit und einem Hit-by-Pitch auf Base kommen. Anschließend traf Molero den nächsten Hitter der Amigos erneut, doch es gab direkt Einwände der Busters, dass der Schlagmann sich über die Home-Plate gelehnt habe. Nach einer Diskussionsrunde der Umpires entschieden diese zugunsten der Mittelhessen. Das At-Bat sollte weitergehen. Doch es „sollte“ nur, denn anschließend hatte die Dietzenbacher Bank viel Diskussionsbedarf über den richtigen Count des At-Bats. Nach schier endlosen weiteren Minuten und einer strengen Ansage unseres Second Baseman David Donat konnte das letzte Inning schließlich zu Ende gespielt werden. Eventuell schnitten sich die Verantwortlichen der Amigos damit auch selbst ins Fleisch, denn Molero wirkte danach wieder im Modus. Zwar walkte er den strittigen Batter, doch anschließend sorgte er für einen schwachen Pop-Up des Leadoff-Hitters, der von First Baseman Hubmer souverän gepflückt wurde und die Busters verzeichneten das erste Aus des Innings. Zwar brachten die Dietzenbacher daraufhin durch einen weiteren Basehit den zweiten Run des Abschnitts nach Hause und beförderten den Ausgleich-bringenden Runner auf die dritte Base, vieles schien also auf ein Comeback des Favoriten hinzudeuten, doch David ließ sich von Goliath nicht aus der Ruhe bringen: Zunächst fischte Molero einen weiteren Pop-Up selbst aus der Luft und letztendlich fieldete er auch einen abschließenden schwachen Grounder mit der bloßen Hand und vollendete im Zusammenspiel mit Hubmer auf 1B den Upset der Busters über den bisherigen Ligaprimus.

Drei Stars des Spiels

*** José Molero: Wie bereits im Bericht erwähnt, zeigte unser Amigo eine herausragende Leistung: Er stand das komplette Spiel für uns auf dem Mound, verzeichnete dabei sechs Strikeouts, machte die letzten beiden Outs des Spiels im Alleingang und ließ sich auch von Diskussionen und Zwischenrufen nicht aus der Ruhe bringen. In der Offensive schlug er zudem einen Grand-Slam, der die Busters in Führung brachte, welche sie anschließend nicht mehr abgaben.

** Sebastian Fritsche: Starte trotz leichter Erkältung auf der Second Base. Fischte bereits im ersten Inning einen harten geschlagenen Line-Drive aus der Luft und strandete dadurch einen Runner der Amigos auf Base. Offensiv schlug er bis zu seiner Auswechslung 3 von 3, scorte einen Run und verzeichnete zwei Stolen Bases.

* Philipp Leipert: Absolvierte das erste Baseball-Spiel seiner Karriere, verzeichnete seinen ersten Karriere-Hit und sorgte mit einem fulminanten Lauf und Catch für das dritte Aus im 8. Inning, das die Amigos scoreless zurück ins Dugout schickte.

Die Ehrenmedaille des Tages wird heute im Doppelpack vergeben: Zunächst bedanken wir uns bei Markus Tischer, der leider nicht zum Einsatz kam, doch trotz muskulärer Probleme stets einsatzbereit war und das Team von der Bank aus unterstütze. Des Weiteren gilt unser Dank Leonard Ditrich, der laut eigener Aussage vier Hit-by-Pitches (laut Scoresheet drei HBP) einsteckte und damit sogar einen Run nach Hause brachte. Körper aufgeopfert für das Team = Ehrenmedaille!

Ausblick

Am nächsten Sonntag, 19. Juni, kommt es um 13 Uhr auf dem Busters-Field direkt zum Re-Match der beiden Kontrahenten und die Amigos kündigten bereits ein, diesmal ihrer Favoritenrolle gerecht werden zu wollen.

Die Busters genießen bis dahin ihren Ruf als Favoriten-Schreck und freuen sich, euch am nächsten Wochenende auf dem Feld begrüßen zu dürfen!

Für die folgenden Eindrücke des Spiels bedanken wir uns bei Markus & Philipp!

 

 

Anstehende Events

DatumEvent
24. + 25. AugustMini-Baseballcamp gemeinsam mit den Friedberg Braves
31. AugustAbschlussfeier der Piranhas