Niederlage im Nachbarschaftsduell: Auch Braves (noch) eine Nummer zu groß für Busters

25. Juli 2022

Erneute Niederlage, Busters stecken am Tabellenende fest

Im Nachbarschaftsduell kassierten die Busters Herren erneut eine deutliche Niederlage bei den Friedberg Braves. Mit einem Walk-Off-Homerun unterstrichen die Braves ihre formidable offensive Leistung und so endete das Spiel bereits nach fünf gespielten Innings mit einem Endstand von 20-5 zugunsten der Wetterauer.

Die Busters reisten mit insgesamt elf Spielern an die Seewiese nach Friedberg. Erneut prägten unsere Rookies das Line-Up, und so begannen vier Spieler für unsere Farben, die in diesem erst Jahr mit unserem heißgeliebten Sport begonnen haben. Zunächst starteten die Busters hoffnungsvoll in das Spiel und legten zwei Runs im ersten Inning vor: Nachwuchstalent Leonard Ditrich ging erstmals als Lead-Off-Hitter ins Spiel und schlug direkt einen Basehit. Nach einer Stolen Base, einem weiteren Hit durch den zweiten Schlagmann Allen Jones sowie einem RBI-Ground-Out durch David Schmitt erzielte Ditrich den ersten Run des Spiels. Direkt nach ihm brachte Jones den zweiten Run über die Platte als er, nach einem schönen Hit von Felix Giezek, von der zweiten Base aus nach Hause lief. Doch die Antwort der Braves ließ nicht lange auf sich warten. In der unteren Hälfte des ersten Innings erzielten sie gegen Starting Pitcher Jones drei Runs und übernahmen direkt die Führung, welche sie bis zum Schluss nicht mehr abgaben. Vor allem zu Beginn machte sich die Unerfahrenheit in der Defensive der Busters bemerkbar, welche im ersten Inning die ein oder andere Chance liegen ließ, die drei nötigen Aus schneller zu erzielen. Nicht unerwähnt bleiben sollte allerdings, dass 3rd-Baseman Felix Giezek mit einem schönen Double Play gleich für zwei Outs sorgte, als er bei Bases-Loaded einen Grounder aufnahm, das Force-Play auf der dritten Base alleine vollzog und schließlich mit einem akkuraten Wurf zum Catcher Ditrich auch den Lead-Runner an der Home-Plate erwischte.

Während die Busters auch im zweiten Inning noch unter der Unerfahrenheit und Flüchtigkeitsfehlern zu leiden hatten (u.a. wurde Rookie Tristan Weiß schlafend auf der [bzw. neben] der First Base erwischt) und sich dadurch selbst um die Früchte ihrer Arbeit brachten, hämmerten die Braves den ersten Pitch, den sie im zweiten Inning sahen, direkt für einen Home-Run über den Zaun im kurzen Leftfield an der Seewiese. Damit setzten sie den Ton für den weiteren Verlauf des Spiels. Nach drei weiteren Runs im zweiten Inning führten die Friedberger bereits mit 7 zu 2. Im anschließend dritten Inning versuchten die Busters zurückzuschlagen, erzielten nach Basehits von Alexander Hubmer und Schmitt zwei weitere Runs durch Ditrich und Jones. Doch die Braves hatten nun endgültig Blut geleckt und legten acht weitere Runs in der unteren Hälfte nach. Dabei schlug ihr junger Coach Jonas Meurer unter anderem einen Grand Slam, welcher das heimische Publikum vollends entzückte. Meurer darf sich den Ball nun also zuhause in die Vitrine stellen und wie seine Mutter freudig vom Spielfeldrand verlauten ließ, auch ein Video seiner Glanztat auf Dauerschleife laufen lassen. Der Grand Slam brachte die Braves endgültig auf die Siegerstraße und kurze Zeit später räumte Jones den Mound für Reliever Hubmer. Mit 4-15 aus Busters-Sicht ging es aus dem dritten Inning.

Im vierten und fünften Inning legten die Gießener lediglich einen weiteren Run nach, die Braves hingegen erzielten zwei im vierten und mit dem angesprochenen Walk-Off-3-Run-Home-Run beendeten sie schließlich die Partie nach fünf Innings. Für die Braves ein verdienter Sieg. Für die Busters eine weiterer Schritt, bei welchem die vielen Rookies einiges an Spielpraxis und Erfahrung sammeln konnten. Zwar zeigte sich die Unerfahrenheit im Spiel immer wieder und führte zu kostspieligen Fehlern, doch allen Spielern sowie Coaches ist bewusst, dass nur durch weiteres Training und vermehrte Spielzeit ein Fundament für die Zukunft gelegt werden kann.

In der Tabelle bleiben die Gießener auf dem letzten Rang, Friedberg hingegen schiebt sich auf den vierten Platz im Klassement vor.

Die drei Stars des Spiels:

*** Leonard Ditrich: Der Youngster überzeugte erneut nicht nur am Schlagmal, sondern auch als Catcher machte er eine souveräne Figur. Er erzielte zwei Hits (einer davon wurde aus unerfindlichen Gründen als Error eingetragen ;)), sammelte seinen obligatorischen Hit-by-Pitch ein und scorte drei der fünf Gießener Runs.

** Allen Jones: Unser Starting Pitcher zeigte eine solide Leistung auf dem Mound und hätte mit einer stabileren Defensive im Rücken auch auf dem Scoresheet bessere Zahlen aufzuweisen. In der Offensive war er die stets verlässliche Kraft. Erzielte einen Basehit, zog einen Walk und erreichte nach einem kräftigen Schlag und eventuellem Error des Braves‘ 3rd-Baseman die zweite Base. Zudem scorte er die zwei weiteren Runs der Mittelhessen.

* Tristan Weiß: Während der Rookie, frisch rasiert und mit Schnauzer zum Treffpunkt erscheinend, zu Beginn des Spiels noch nervös in die Partie startete, verkörperte er im Laufe des Spiels das Mantra von Coach Stefan Elkins „Nur durch Training werden wir besser!“ auf anschauliche Weise: Im vorherigen Spiel in Darmstadt hatte er als Leftfielder noch einen Flyball aus dem Handschuh fallen lassen, diesmal fischte er drei Inning-Ending-Flyouts im Leftfield. Ob nun die fleißigen Flyball-Trainingseinheiten unter der Woche, die frisch-getrimmte Rotzbremse oder der nach dem Darmstadt-Debakel kurzfristig neu erstandene Handschuh für die Steigerung verantwortlich zeichnen, wird wohl das Geheimnis von unserem persönlichen Magnum-Verschnitt bleiben.

Die Ehrenmedaille des Tages verleiht der Redakteur heute an Johannes Pfeffer, der sein erstes Spiel für die Gießen Busters machte, als Second-Baseman begann und einen tollen Start in seine Karriere feierte. Auch nach seiner Auswechslung unterstützte er das Team tatkräftig von der Bank und übernahm zeitweise schon die Rolle des Bench-Coaches. Die Busters freuen sich auf viele weitere Auftritte von Johannes in den schwarz-gelben Farben!

Anstehende Events

DatumEvent
28. April 2024Sport in der City mit Batting Cage in der Innenstadt
12. Mai 2024Heimspiel vs. Braves mit Aktion Pink zum Muttertag