Niederlage zum Saisonabschluss: Busters müssen sich Braves erneut geschlagen geben

19. September 2022

Busters beenden Saison mit einer Niederlage und stoßen auf eine lehrreiche Saison an

Zum Abschluss der Landesligasaison kassierten die Gießen Busters eine weitere Niederlage gegen die Friedberg Braves. Allerdings zeigte man sich im Rückspiel im Gegensatz zur Hinrundenpartie konkurrenzfähiger, doch aufgrund einiger Fehler offensiv wie defensiv glückte die nötige Aufholjagd nicht.

Die Geschichte des Spiels kann bereits anhand der ersten beiden Innings erzählt werden. Während die Braves offensiv sowie defensiv gut in die Partie starteten und nach zwei Innings mit 6-0 führten, zeigten die Busters defensiv einige kostspielige Errors, die ein früheres Beenden der Innings verhinderten sowie offensiv Baserunning-Fehler sowie Unerfahrenheit am Schlagmahl, welche Runners-in-scoring-position auf den Bases stranden ließ. Genau dieser 6-Run-Unterschied aus den ersten beiden Innings sollte schließlich auch zum Ende des Spiels bei einem Endstand von 11-17 aus Sicht der Gießener noch bestehen.

Doch etwas mehr Kontext muss dann doch noch gegeben werden: Während die Busters in den ersten beiden Innings noch leer ausgingen, fanden sie anschließend besser in die Partie. Als man nach fünf gespielten Innings schließlich nur mit drei Runs hinten lag, keimte nochmals Hoffnung im Dugout der Mittelhessen auf. Catcher Leonard Ditrich mit einem Double sowie Pitcher José Molero mit zwei Singles zeichneten sich in dieser Phase besonders aus.  Ein sehr tiefes Single von Molero, das die meisten Anwesenden auf dem Busters-Feld inklusive Schlagmann schon zum Homerun verabschiedet hatten, senkte sich dabei leider noch kurz vor dem Zaun. Auch defensiv hatten die Busters in den Innings vier und fünf ihre stärkste Phase und schickten die Burgstädter scoreless zurück ins Dugout.

Doch in den anschließenden Innings zogen die Friedberger die Zügel wieder an. Zwar zeigte sich zunächst das gleiche Bild: Die Braves profitierten von Fehlern, Walks und Wild Pitches, doch im achten Inning schlug zunächst Ex-Busters-Spieler Fabian Wilms ein Double ins Right-Centerfield und anschließend ließ Karl Bernadeau einen 3-Run-Homerun folgen, der die Braves endgültig von den Gießenern distanzierte. Zwar konnten die Busters im Bot8 und im 9. Inning noch drei Runs aufholen, wobei sich erfreulicherweise der MIP der Busters-Saison Rookie Philipp Leipert nochmals besonders hervortat indem er einen krachenden Linedrive für ein Double ins Leftfield setzte und anschließend von seinem Rookie-Kollegen Markus Tischer über die Platte gebracht wurde.

Im abschließenden Spiel der Saison zeigten die Busters eine ihrer besseren Saisonleistungen und hätten das Spiel mit einigen Fehlern weniger noch spannender gestalten können. Letztlich unterstrichen die Rookies auch in diesem Spiel die großen Fortschritte, die sie über die Saison gemacht haben und somit lässt sich positiv in die Saison 2023 vorausschauen.

Den geselligen Abschluss der Runde begingen ein Großteil der Spieler*innen und Verantwortlichen anschließend in einer bekannten Gießener Kneipe und ließen die Saison bei einem gemeinsamen Essen und Getränken ausklingen. Auch die Verleihung der „Goldenen Baseballs“, den Saison-Awards, wurde in diesem Rahmen zelebriert und man ließ die Saison nochmals Revue passieren.

Drei Stars des Spiels:

*** José Molero: Stand das gesamte Spiel für die Busters auf dem Mound und zeigte erneut eine hervorragend Leistung als Pitcher. Insgesamt sammelte er 14 K’s über das Spiel hinweg und hielt die Mannschaft dadurch im Spiel. In der Offensive schlug er drei Basehits, steckte einen Hit-by-Pitch ein, zog einen Walk und sorgte insgesamt für 4 RBI. Erneut eine starke Leistung unseres Amigos.

** Allen Jones: Der Coach und Leadoff-Hitter konnte zwar nur einen Hit im Spiel verzeichnen, legte aber eine sehr geduldige Spielweise an der Platte an den Tag, zog drei Base-on-Balls und steckte einen HP ein, sodass er insgesamt viermal den Diamond umrundete und somit auch vier Runs für die Busters auf die Anzeigetafel lief.

* Anika Seifert: Die 17-jährige erfahrene Softballerin machte ihr erstes Spiel für die Busters Herren und zeigte primär auf den Bases cleveres sowie aggressives Running und an der Platte viel Geduld. Insgesamt sammelte sie vier Walks ein und scorte drei Runs. Ein ausgezeichnetes Debüt, welchem gerne noch weitere Auftritte im Herren-Trikot folgen dürfen.

Die Ehrenmedaille des Tages verleihen die Busters diese Woche an ein Mitglied der Braves. Da von den etatmäßigen Scorern der Busters keiner zur Verfügung stand, sprang Braves-Scorer Franzisco Lucio Tippmann ein und scorte das Spiel mit gewohnter Präzision und Gelassenheit. Die Gießen Busters bedanken sich herzlich für die Bereitschaft.

 

Anstehende Events

DatumEvent
28. April 2024Sport in der City mit Batting Cage in der Innenstadt
12. Mai 2024Heimspiel vs. Braves mit Aktion Pink zum Muttertag