Niederlage zum Heimauftakt: Busters verlieren am Muttertag

16. Mai 2023

Zuerst die schlechten Neuigkeiten:

Mit 5-24 mussten sich unsere Busters den Darmstadt Rockets geschlagen geben. Leider erwischte unser Starting Pitcher David Schmitt nicht seinen besten Tag auf dem Hügel und gab über drei Innings insgesamt 15 Earned Runs ab. Es mangelte an Kontrolle, 12 Walks sprechen hier leider eine eindeutige Sprache. Nichtsdestotrotz zeigte das Team eine engagierte Leistung, vor allem die Defensive im Infield zeigte eine fast makellose Leistung und steigerte sich sichtlich im Gegensatz zu den bisherigen Auftritten.

Während man bereits im ersten Inning sechs Runs abgab, schaffte man es in der unteren Hälfte sich mit vier eigenen Runs wieder heran zu robben an den Spitzenreiter aus Südhessen. Im zweiten Inning zeigte Schmitt seine solideste Leistung und gab lediglich zwei Runs ab, doch am Schlagmal konnten die Gießener diesmal leider keine eigenen Punkte einheimsen, sodass es mit 8-4 für Darmstadt in das dritte Inning ging.

Hier wurde Schmitt schließlich nach einiger Zeit durch das derzeitige Pitching-Ace der Busters, Leonard Ditrich, abgelöst. Dieser musste zwar noch ein 2-Run-Double abgeben, doch brauchte lediglich vier Batter, um die drei Aus im Inning zu besorgen. Durch einen RBI-Basehit von Schmitt kam Shortstop Sebastian Fritsche im Bot3 nach Hause, sodass die Busters wieder einen Punkt aufholen konnten. Doch leider sollte dies der letzte Run für die Mittelhessen in dieser Partie sein.

Zwar zeigte Ditrich seine Qualitäten auf Mound und schickte die Rockets im vierten Inning scoreless zurück ins Dugout, doch die Bats der Busters hatten ihren Groove ebenfalls verloren.

Darmstadt konnte anschließend vier und fünf weitere Runs in den Innings fünf und sechs erzielen, sodass das Spiel vorzeitig nach sechs Innings beendet wurde. Im sechsten Inning gab außerdem David Donat sein Pitching-Debut in dieser Saison und schnibbelte die Bälle auf unvergleichliche Weise in die Strike Zone.

Glückwunsch an die Darmstadt Rockets, die letztlich einen verdienten und ungefährdeten Sieg einfuhren. Allerdings können sie sich in Sachen Fair Play von anderen Landesliga-Teams gerne noch ein bis zwei Scheiben abschneiden.

Zu kurz kommen dürfen allerdings nicht die guten Neuigkeiten:

Die Muttertags-Aktion der Gießen Busters verlief erfolgreich. Nicht nur die Spieler zeigten mit pinken Accessoires und Equipment Flagge, auch unsere Einnahmen aus dem Catering werden an den Verein Aktion Pink gespendet, der sich mit seiner Arbeit für die Brustkrebsforschung einsetzt.

Drei Stars des Spiels

*** Leonard Ditrich: Stand zunächst als Catcher hinter der Platte und musste sich bereits früh Provokationen von Darmstädter Seite gefallen lassen, die er allerdings größtenteils schluckte und sich weiter auf seine Leistung konzentrierte. Eine sehr erwachsene Herangehensweise für einen 16-jährigen Spieler. Zudem zeigte er als Relieve-Pitcher seine Qualitäten: Sammelte über drei Innings fünf Strike-Outs ein und stoppte das Darmstädter-Run-Festival erfolgreich und steckte auch auf dem Mound die anhaltenden Provokationen von außenstehenden Rockets-Verantwortlichen weg. In der Offensive hatte er eine On-Base-Percentage von 100% mit zwei HBP und einem Walk. Zudem scorte er einen Run und brachte eventuell auch noch einen zweiten über die Platte, doch der Umpire war hier anderer Meinung und gab das Aus an der Homeplate.

** David Donat: War wie immer der große Kommunikator im Team und zeigte abermals seine Slugger-Qualitäten am Schlagmal. Bereits im letzten Jahr war er der Busters-Leader in Slugging-Percentage mit 1,167. Auch diesmal schnupperte er wieder an einem Homerun, der letztlich knapp nur zu einem Groundrule-Double wurde, allerdings zwei Runs nach Hause brachte. In der Defensive zeigte er seine Vielseitigkeit. Spielte zunächst First Base und wechselte schließlich hinter die Platte und auf den Mound.

* Sebastian Fritsche: Zeigte eine gewohnt gute Leistung auf der Shortstop-Position und lieferte in der Offensive zwei Hits, davon ein Double. Stets eine zuverlässige Kraft im Middle of the Lineup der Busters. Zudem hatte den schönsten Schnorres des Spieltags, für den auch Freddie Mercury nur neidische Blicke übrig gehabt hätte.

Die Ehrenmedaille des Spieltags verleihen wir heute an Dirk Rübeling, der den Job des Catering-Verantwortlichen für unsere Busters übernommen hat und dank ihm dürfen wir uns alle bei Heimspieltagen stets über leckere Würstchen mit Brötchen und großen Auswahl an Getränken erfreuen. Vielen Dank für dein Engagement!

Für die tollen Bilder des Spieltags bedanken wir uns bei Sarah und Markus 🙂

Anstehende Events

DatumEvent
28. April 2024Sport in der City mit Batting Cage in der Innenstadt
12. Mai 2024Heimspiel vs. Braves mit Aktion Pink zum Muttertag