Gekämpft und dennoch verloren: Busters-Herren reisen mit Niederlage im Gepäck aus Frankfurt ab

24. Juni 2024

Satt getroffener Ball, die 3rd-Base-Line runter, das muss mindestens ein Basehit sein…“Not on my watch“, dachte sich Louis, der gerade von seiner angestammten Catcher-Position auf die dritte Base gewechselt hatte. Er stoppte den Ball mit der Bare Hand (!) und warf den Läufer der Eagles elegant-souverän aus. Ein klasse Play von unserem jungen Hessenauswahl-Spieler, der sich dafür nach dem Spiel zurecht ein Sonderlob von Coach Stephan abholen durfte.

Leider sind es meist nicht einzelne Aktionen, die ein Spiel entscheiden, sondern das große Ganze und unsere Busters fuhren leider schon nicht mit den besten Voraussetzungen nach Frankfurt zu den Eagles. Einige unserer Leistungsträger konnten leider nicht mitwirken. Dies war zum einen im Pitching spürbar, aber auch am Schlagmal fehlten uns einige Hits. Lediglich fünf Hits notierte der Scorer auf seinem schlauen Zettel für unsere Farben. Am Ende müssen wir uns der Zweitvertretung der Eagles mit 7-19 geschlagen geben. Ein verdienter Sieg der Frankfurter, die über alle Phasen des Spiels das überlegene Team waren.

Das Spiel der ersten Mannschaft der Eagles am Vortag war ins Wasser gefallen und dies schadete dem Aufgebot der zweiten Mannschaft am vergangenen Sonntag sicherlich nicht. Die Frankfurter hatten zuvor noch keinen Sieg in der Landesliga erspielt und zeigten von Beginn an, dass sie dies ändern wollten. Bei unserer dünnen Personaldecke mussten wir einige Änderungen in unserer Schlagreihenfolge vornehmen und dies machte sich bemerkbar.

Über die ersten drei Innings schafften wir es nicht einen Run zu produzieren. Erst im vierten Inning konnten wir unsere ersten Hits sowie Runs verzeichnen. Ein verschlafener Start am Schlagmal, der sich rächten sollte, denn die Eagles gingen deutlich schlagfreudiger in die Partie und führten nach drei Innings bereits mit 10-0. Zwar konnte unser Starting Pitcher, Coach und Altmeister Stephan im 1. Inning den Schaden gemeinsam mit seiner Defensive noch in Grenzen halten (1 Run). Doch in den Innings zwei und drei legten die Eagles 5 bzw. 4 Runs nach und Stephan räumte seinen Platz auf dem Mound bereits im zweiten Inning. Für ihn übernahm Speck, doch auch für unsere Haumaschine lief es nicht nach Plan A auf dem Hügel und die Frankfurter spielten sich die angesprochene 10-Punkte-Führung heraus.

Im vierten Abschnitt punkteten wir dann endlich selbst. Zwei Hits, zwei Hit-by-Pitches und ein Error bedeuteten das Ende für den Frankfurter-Starter. Sein Reliever ließ direkt zwei Strike-Outs folgen und nach einem Walk und einem Flyout ins Centerfield war der Brand aus Sicht der Eagles wieder gelöscht. Zwar hatten wir drei Runs gescored, aber hinterließen leider auch 3 Leute auf den Bases. In dieser Situation wären mehr Punkte sicherlich Gold wert gewesen, um den Druck auf die Mainstädter zu erhöhen. Allerdings zeigten sich diese völlig unbeeindruckt und ließen ein 8-Run-Bottom-4 folgen und entschieden in dieser Phase die Partie endgültig.

Speck räumte seinen Platz für unseren Nummer-1-Reliever Dirk und dieser unterstrich abermals seine Stellung im Bullpen der Busters. Laut Scorer ließ er keinen Earned Run zu (die Redaktion sieht das etwas anders 😉) und so hielt er uns im Spiel. Dabei konnte er sich auch auf seine Defensive verlassen. Centerfielder David erklärte den Luftraum über FFM kurzzeitig zur No-Fly-Zone (die zahlreichen Flieger vom Airport Frankfurt und die Hubschrauber der Polizei, die rund um das EM-Spiel im Einsatz waren, hatten dieses Memo zwar nicht bekommen, aber sei’s drum 😎) und auch die restliche Defensive zeigte sich nun von ihrer besseren Seite. Das zu Beginn angesprochene, brillante Play von Louis auf der dritten Base fiel auch in diese Phase des Spiels.

Im fünften Inning legten wir abermals drei Runs nach und ließen hier auch unsere Schlagqualitäten endlich einmal aufblitzen. Zunächst hämmerte Dirk einen Linedrive über den Centerfielder für ein Double und anschließend sorgte Karl für den schönsten Schlag des Tages in das Right-Centerfield – ein 2-RBI-Triple 💪💪💪

Da die Eagles allerdings in Bot 5 einen Run nachlegten, im sechsten Inning beide Teams scoreless blieben und wir im siebten Inning nur noch einen Run nach einem Infield-Hit von Alex aufholen konnten, kam es zum vorzeitigen Ende des Spiels im siebten Inning bei einem Spielstand von 19-7 für die Frankfurt Eagles.

Zwar gaben wir nicht auf und versuchten uns nach dem schwachen Start wieder in die Partie zu kämpfen, doch am Ende steht ein vollends verdienter Sieg der Frankfurter, die vor allem in der Offensive deutlich stärker als wir auftraten. Ein Fakt, der auch durch die Offensiv-Statistiken untermauert wird:

  • 14 Hits FFM vs. 5 Hits GI
  • 13 BB FFM vs. 4 BB GI
  • 1 K FFM vs. 11 K’s GI
  • 14 SB FFM vs. 5 SB GI
  • …noch Fragen? 🤷‍♂️

Drei Stars des Spiels

*** Dirk: Überzeugte abermals als Relief-Pitcher und hübschte seine persönlichen Pitching-Stats erneut auf – holte sich zudem das einzige Strike-Out unserer Pitcher an diesem Tag. Lieferte auch am Schlag die beste Leistung aller Busters mit dem bereits beschriebenen Double und einem wunderschönen Bunt-Basehit, welcher ganz hervorragend zwischen Pitcher und Firstbaseman platziert war. Vielleicht der einzige Buster an diesem Tag, der seine Bestform abrufen konnte.

** Karl: Kam von der Bank und sorgte mit seinem Triple für den schönsten Schlag der Partie. Zudem brachte er stets Energie von der Bank und pushte das Team, auch als die Lage bereits aussichtslos schien. Zwar wurde er in der Defensive nicht weiter gefordert, doch auch dort brachte er seine Energie auf das Feld, gab Anweisungen und hielt somit die Spannung bei sich und seinen Teammates hoch – ein Auftritt eines wahren Teamplayers!

* Louis und Felix: Nicht alles im Spiel der beiden lief perfekt, aber sie scorten fünf der sieben Busters-Runs. Zudem zeigte Louis wie man eigenhändig einen Run auf den Bases fabrizieren kann. Beiden war der Wille im Spiel jederzeit anzusehen, daher eine verdiente Co-Auszeichnung.

Anstatt der Ehrenmedaille des Tages schicken wir heute an unseren Freund und ehemaligen Spieler Manolo, der nach einem Sportunfall in einem Frankfurter Krankenhaus liegt, die besten Genesungswünsche. Eine Nachricht, die uns nach dem Spiel im Kreise des Teams erreichte und uns alle traurig zurückließ. Wir als Team und Verein wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute! 💛🖤

Anstehende Events

DatumEvent
24. + 25. AugustMini-Baseballcamp gemeinsam mit den Friedberg Braves
31. AugustAbschlussfeier der Piranhas